Nabend,

letzten Abend habe ich angefangen die Teile für die Kette auszuknipsen und zu verschleifen. Ich mag keine Ketten 😉 Pro Seite 34 Glieder mit je zwei Halteteile. Letztere knipse ich morgen raus.

Ich habe dann mal mit dem Sitz angefangen. Die Sitzteile sind glatt wie ein Babypopo und Storkpapier habe ich gerade keines da. Also was Neues probieren. Ich sah mal irgendwo im Netz wie das einer mit Folie machte. Da ich neulich einige Hanutas vernascht hatte, legte ich die kleine Folie, die oben drauf ist, zur Seite. Das ist wohl unser Modellbauerlaster, alles aufzuheben, kann man ja mal brauchen.  :pffft:

Zuerst schliff ich per Fräßer die Oberfläche an den Sitzstellen ab und machte alles unregelmäßiger.
IMG_4834

Dann klebte ich die Folie mit Sekundenklebergel von oben nach unten fest.
IMG_4835

Die Folie ist hauchdünn, ich schnitt sie mit dem Skalpell zurecht. (hier ein Flicken)
IMG_4838

Danach prägte ich mit einer Pinzette die Nähte ein
IMG_4839

Mit Sekundenkleber kamen  die Flicken auf die Polster. Den auf der Sitzfläche klebte ich über das Loch und knickte ihn um. Hier soll das Innenfutter rausschauen.
IMG_4842

Ich benutze nur Acrylfarben. Grundiert habe ich in schwarz mit AK-Primer. Ich sprühe da immer einige sehr dünne Lagen
IMG_4843

bis zum finish
IMG_4844

Danach nahm ich von Ammo von Mig den Rostgrund und sprühte das Metall rostbraun.
So kleine Kleberückstände, wie hier unterhalb des Sitzpolsters, schleife ich nicht weg, ebenso die Orangenhaut. Da diese Raupe schon mehrmals lackiert wurde, passt das wieder.
IMG_4846IMG_4847

Das aktuelle Ergebnis. Das Metall wird wohl noch Rußlandgrün und dann Hellblau lackiert. Gibt ja eine zivil Variante nach dem Krieg. Oderso 😉
IMG_4848IMG_4851

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das muss leider sein :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.